Notruf

Ihre einheitliche Notrufnummer für Rettungsdienst und Feuerwehr:

112

Je detaillierter Sie Ihre Angaben machen, desto schneller kommt die richtige Hilfe.

Muss die Leitstelle nach einer ungenauen Lagebeschreibung z. B. erst noch weitere Rettungskräfte nachalarmieren, geht überlebenswichtige Zeit verloren!

Was
ist passiert?
Ist ein Auto in ein Tobel hinabgestürzt oder ist es frontal in einen Lkw gefahren? Brennt ein Papiercontainer oder brennt es in einem Wohnhaus?
Wo
ist es passiert?
Adresse mit Ortsangabe, Wo genau? Nummer + Fahrtrichtung + Straßenkilometer, Zwischen Ort A und Ort B, markante Gebäude ... Ohne diese Angabe kann Sie keine Rettung erreichen!
Wie viele
Verletzte gibt es?
Je nach Angabe alarmiert die Leitstellen nur 1 Rettungswagen oder z. B. 3 Rettungswägen + 2 Hubschrauber + 1 Einsatzleiter.
Welche Art
von Verletzungen liegen vor??
Ist der Betroffene bewusstlos oder ansprechbar? Hat er starke Schmerzen in der Brust oder im großen Zeh?
Warten
auf Rückfragen!!
Das wichtigste W: Warten!
Der Disponent in der Leitstelle sagt Ihnen, wann Sie auflegen können. Vorher gibt es viele Fragen, die gestellt werden könnten: Rückrufnummer? Alter des Betroffenen? Besondere Kennzeichnungen an den Unfallfahrzeugen (Gefahrgut)? Personen eingeklemmt? ...